Foundation

donate

Das Zertifikat der Zulassung als wohltätige Organisation in Indien –
die offizielle Erlaubnis für das,
was wir dort tun.

 

Unterernährung

Trash Kid

Sie durchwühlen den Abfall auf der Suche nach etwas Essbarem.


donate » Spenden Sie jetzt!

tch_logoVORGESCHICHTE


Der Gründer des Waisenhauses, Ruben Angelakurthi, verbrachte sein Leben damit, Kirchen in vielen Städten und Dörfern zu gründen. Ganz allein hat er diese Gemeinden ins Leben gerufen und sie sind immer weiter gewachsen. Der Apostel starb mit 60 Jahren an Entkräftung. Er hinterließ um die 24 Gemeinden und ein Vermächtnis, das niemand weiterführen konnte.

Ruben Angelakurthi war Professor an einer Universität und gab alles für diese Mission. Die Gehälter der Pastoren bezahlte er aus seiner eigenen Tasche. Er verwendete fast sein gesamtes Einkommen für die Unterstützung dieser christlichen Gemeinden, so dass kaum genug für seine Familie blieb.

Das Waisenhaus – inzwischen House of Mercy – baute er gemeinsam mit WorldVision auf einem ihm gehörenden Grundstück. WorldVision übernahm für zehn Jahre den Betrieb und die Unterhaltung. Nach seinem Tod war niemand da, der den Vertrag hätte verlängern können und so wurde die Schule und das Waisenhaus geschlossen und das Gebäude verfiel. Von da an waren die Kinder sich selbst überlassen.

Seine beiden Söhne, damals kaum älter als zehn Jahre, beteten mehr als zehn Jahre lang, dass Gott ihnen jemanden schicke möge, der das Werk weiterführt, das ihr Vater ihnen hinterlassen hatte. Sobald sie eigenes Geld verdienten, traten sie selbstlos in die Fußstapfen ihres Vaters und hielten die Gemeinden mit ihrem eigenen Geld am Leben.

Über www.cross.tv erreichte uns schließlich ihr Hilferuf. Inzwischen haben sie die von ihrem Vater gegründete Organisation als Ruben Memorial and Educational Society reaktiviert. Sie ist die Partner-Organisation unseres Vereins in Indien und Ansprechpartner vor Ort.

Bis zur Wiedereröffnung des Waisenhauses mit Schule werden unsere Kinder von den Menschen versorgt, die Ruben Angelakurthi mit seiner aufopferungsvollen Arbeit erreicht hat.

video » Kurzes Video über die Geschichte

Gesellschaft

hindu

Die Hindu-Kaste diktiert das Leben in Indien. Die Armen haben keine Chance, ihre Lebensumstände zu verbessern.


trash

Giftstoffe

Der achtlose Umgang mit Müll und seine unbekümmerte "Entsorgung" in der Landschaft trägt viel zu den weit verbreiteten Krankheiten in Indien bei. Aber dieses Problem ist lösbar – und genau das tun wir.

Über den Verein

The Caring Hand wurde als eingetragener Verein im Oktober 2005 gegründet.

Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung
Sitemap

Soziale Netzwerke

Bleiben Sie in Kontakt mit uns. Danke für die Fürsorge und Ihr großzügiges Herz.

donateSpende an TCH

Patenschaft

Werden Sie ein Unterstützer und erleben Sie die Freude eines erfüllten Lebens. Und wenn Ihre Zeit um ist, gehen Sie mit ihren guten Taten in die ewige Wohnstätte ein.

Spenden Sie einen Stein oder Ziegel für den Bau einer Unterkunft und schon bald werden wir den Notleidenden, Kranken und Hungrigen ein Dach bieten können, dass mit ihrer Hilfe gebaut werden konnte.

Projekt-Manager

  • Phone:
  • +49.39997.379854
  • Mobile:
  • +49.172.8941148
  • eMail:
  • mail@thecaringhand.org
  • Addresse:
  • Lutz & Bettina Münchberg
    Alter Markt 13
    D-17126 Jarmen Germany



Copyright © 2014 The Caring Hand. All Rights Reserved.